Archiv

thanksgiving

also unser internet ist kaputt, deswegen wechseln wir jetzt zu highspeed. Diese bescheuerten maenner die das instalieren oder so haben sich aber ewig zeit gelassen. deswegen konnt ich halt nur in der schule mails schreiben, aber die haben meine hp und myspace geblockt. Eigentlich wollten die heute kommen, haben sie aber nicht. ahhhh Im moment bin ich bei meinen grandparents am pc.

ok ich weiss gar nicht wo ich anfangen soll....gut das ich mein tagebuch hab

Sam arbeitet jetzt in einem anderen subway, deswegen sieht sie jetzt ihre alten freunde da nicht mehr so oft. Wir gehn also jetzt hauefig mal James und Steven besuchen. Es ist immer total lustig weil wir cookies und sandwiches kriegen und essensschlachten machen. Manchmal haengen wir da fuer 2 stunden rum.

am 23.11 war thanksgiving. Morgens sind meine Oma und meine Tante gekommen und wir haben das ganze haus geputzt. Von oben bis unten. ich glaube so sauber war es noch nie. Um fuenf ist dann der rest der familie gekommen. ca 20 leute in unserem kleinen haus. Es gab richtig leckeres essen. 2 grosse turkeys und kartoffelpueree. hmm Sam und ich mussten dann die kleinen kinder beschaeftigen. Am naechsten Tag sind war dann eine parade in coeur d'alene. alle moeglichen clubs hatten wagen, von unsere schule war auch die drumline dabei Anschliessend war noch ein grosses feuerwerk und wir sind noch alle essen gegangen.

Am 26 hat es dann auch angefangen zu schneien. Sam und ich sind morgens zur kirche gafahren und als wir wieder zuhause waren lag schon ca 2 inches schnee. Abends sind wir noch Emma ( unser Pferdchen) im schnee geritten und wir mussten die einfahrt freischaufeln. In den naechsten tagen hat es noch weiter geschneit aber leider nicht so viel das wir schnee frei gekriegt haben. Wir hatten auch einen feuerdrill und mussten raus in den schnee. Ein maedchen hatte flip-flops an Ja amis sind ein bisschen verrueckt, die haben auch im winter manchmal kurze hosen an.

Dieses wochenende ist prom ) das ist ein grosser ball. Justin, Sams freund kommt fuer das wochenende uns meine mom hat gesagt er kann in unserem haus bleiben wenn ich bis donnerstag ein date finde. Das problem war nur das niemand mit mir zum prom gehen wollte. Meine mutter wollte mich mit dem Kerl von ihrer arbeit verkuppeln, aber er hatte einen gebrochenen fuss. ich hab Matt gefragt, aber er ist mormone und nicht darf erst gehen wenn er 16 ist. naja ich geh jetzt mit steven. Ich glaub ja das er kleiner ist als ich aber Sam meint er waere mindestens so gross wie ich, ich darf halt nur keine absaetze anziehen.

ich bin so auferegt, ich hoffe das wird gut Samstag kommen hoffentlich die internet people und ich kann euch schreiben wie es war

lots of huges and kisses

7.12.06 01:34, kommentieren

Prom & Seattle

ich hatte diesen eintrag ja eigentlich schon fertig aber leider ist bei den letzten saetzen der pc abgestuerzt und ich hatte noch nicht den elan alles noch mal zu schreiben. Seid mir nicht boese aber ich werde mich diesesmal ein bisschen kuerzer fassen.

Am 9.12 war junior prom. Am Tag zuvor haben wir unseren  plastiktannenbaum aufgestellt und dekoriert. mein Bruder und seine frau waren haben geholfen. Sie haben Sam auch schon ihr geburtstags geschenk gegeben: Mein Bruder ist nach kennewick gefahren und hat Justin, Sams freund, schon einen tag ehr geholt. Der hat dann einfach an der tuer gekloppft und Sam ist total ausgeflippt und hat geheutl etc. das war total suess! Am samstag morgen sind wir dann erst shoppen gegangen, weil sam noch keine shcuhe hatte. Wir haben aber keine gefunden deshalb hat sie einfach flip flops angezongen. hat man eh nicht gesehen weil ihr kleid so lang war. Wir habe dann unsere haare hochstecken lassen und make up gekriegt. Meins sah ein bisschen bescheuert aus aber naja war ganz ok. Ich bin dann mit steven, meinem Date, essen gegangen und dann zur schule in die Aula. Alles war total schoen dekoriert. das motto war "Paradis on Ice" und ueberall waren eiskristalle und sterne an den waenden. Wir haben dann ein bisschen getanzt und uns unterhalten aber es war ein bisschen doof weil steven fast keinen kannte. Nachher sind wir dann noch mit jacob, Sam und Justin nach sharis gefarhen und haben eis gegessen.

Seattle

Der trip zu seattle war das weihnachtsgeschenk fuer mich von meiner american mom. Wir sind am Donnerstag 13.12 losgefahren. Sam und ich mussten erst noch unsere zimmer aufraumen und wir habe noch eine freundin von meiner mutter abgeholt und dann gings los richtung seattle. leider haben sie den pass wegen des schlechten wetters gespert und wir sassen fuer stunden im kaff ellensburg fest ( population: 4) Wir haben dann die zeit bie goodwill und Fred Meier ( quasi aldi nur ein bisschen groesser) totgeschlagen und schon mal unsere Schneeketten angelegt. Weiter gings dann durch den schneesturm mit ca 20 km/h ueber den pass. Sam und ich haben unsere nassen hosen ausgezogen und es uns mit decken und kissen auf der rueckbank gemuetlich gemacht. Nach ca. 10 stunden sind wir dann endlich im hotel angekommen und haben dann erst mal in den pool relaxt . Ein paar Russen haben dann Sam und mich die ganze zeit angeglotzt. Es war total lustig weil wir dann erst mal in den 8ten stock gefahren sind um sie zu verwirren etc. Meine mom hat dann auch noch auf eindn dieser zettel die immer im hotel liegen geschrieben "If not, what was the problem(s)? please be specific. The Russians are coming, they are after my children. How can we improve? capture the Russians and deport them to Ellensburg " Es war ein toller Tag, wir haben zwar nichts gemacht was wir eigentlich vor hatten aber wir hatten jede menge spass!

Die nacht war nicht so toll weil meine mom und ihre freundin geschnarcht haben und SAm und ich dann um 3 uhr nachts aus dem zimmer geschlichen sind und uns ohrenstoepsel gekauft haben. Morgens sind wir dann in die innenstadt gefahren wir sind ein bisschen durch die gegend gelaufen und haben dann eine fuehrung durch den Seattle underground gemacht. Es war total interessant! Dann sind wir weiter zur pike street gelaufen und . Dort gibt es viele kleine shops mit souveniers und Fish staende. Wir sind dann runter zum wasser gegangen und haben in einem kleinen restaurant fish and chips gegssen. Weil wir den ganzen weg zurueck zum auto laufen mussten wurde es schon langsam dunkel und wir konnten uns die ganzen lichter ansehen.  Wir sind dann noch zur space needle gefahren aber die war schon geschlossen. Fuer den rueckweg zum hotel haben wir dann 1 1/2 stunden gebraucht, weil wir uns total verfahren haben. Wir waren dann noch kurz im pool aber da waren uns zu viele fette kinder die da rumgesprungen sind. Wir habne dann auf dem zimmer einen film geguckt. wegen dem unwetter war halb seattle ohne strom und wir sollten den aufzug auch besser nicht benutzen. Sam war aber in der lobby und hat mit Justin telefoniert. ich bin dann mit einer Gabel bewaffnet, wegen den Russen, runtergegangen und wir sind ein bisschen in unsern pyjamas im hotel rumgesprungen

Am naechsten Tag haben wir erst mal unsere Sachen zusammen gepackt und dann im Ruhe gefruestueckt. Wir waren alle sooo voll. Wir sind dann noch zur space needle und dieses mal auch hochgefarhen. DAs Wetter war aber nicht mehr so gut, es war ein bisschen nebelig aber man konnte noch genug sehen. Auf dem rueckweg sind wir dann noch zu einem wasserfall gefahren und haben uns die ganzen leute an den tankstellen angeuckt die da fuer stunden standen weil die meistn tankstellen keinen strom hatten. Wir hatten mal wieder jede menge spass weil in Harmonica , made in Germany, gespielt hab ich konnte sogar den Anfang von stille nacht, heilige nacht spielen.....

IN der letzten woche ist nicht so viel passeirt. ich hab meinen impromtu speech in Deutsch gegeben. das war sehr lustig weil natuerlich keiner mich verstehen konnte ich hab ein lebkuchehaus gemacht, ist ganz ok geworden. Es sind nur noch ein paar Tage bis weihnachten und ich hab noch keine geschenke naja sam und ich wollten jetzt eigentlich los shoppen aber sie ist natuerlich noch nicht fertig

Frohe Weihnachten euch allen und einen guten Rutsch !!!

 

1 Kommentar 21.12.06 21:32, kommentieren

Christmas

Am christmas eve sind wir morgens erst alle in die Kirche gegangen und dann in einem kleinen Restaurant essen. Wir haben noch bei meinen grosseltern vorbeigeschaut und uns ein bisschen unterhalten etc. Nachmittags musste meine mom dann arbeiten und wir sind mit meinem Bruder und seiner Familie zu seinen schwiegereltern gefahren. Mit denen und der ganzen Verwandschaft haben wir dann einen santa cruise gemacht. 3 Boote sind ueber den See gefahren, dass man sich die ganzen lichter am Resort und auf dem boardwalt angucken konnte und dann sind wir zum anderen ufer gefahren wo santa dann gewartet hat und die Namen von seiner Liste vorgelesen hat, von all den Kindern die lieb waren. Sam und ich waren auch auf der liste Wir haben dann noch Dinner gehabt und Sam und ich haben abends noch das ganze Haus aufgeraumt und sauber gemacht als ueberraschung fuer unsere mutter. Ist auch gelungen

Am 1. Weihnachtstag sind dann mein Bruder und seine Frau gekommen und wir haben unsere Geschenke aufgemacht. Ich habe allen moeglichen kleinkram bekommen, eine uhr, socken, schmuck und wir alle haben eine roten sweater bekommen den wir dann auch direckt angezogen haben ( hab das bild in Myspace) Mittags sind wir dann zu meiner Tante gefahren wo der rest der Familie war. Wir haben was gegessen, fotos gemacht und was man halt so auf familien feiern macht. Abends musste Carol leider wieder arbeiten und sam und ich wussten nicht was wir machen sollten, weil niemand mit uns ins kino gehen wollte, also haben wir unsere mom bei der arbeit besucht und was gegessen und haben dann savanna abgeholt die dann die Nacht geblieben ist.

Am 30. war Carols Geburstag. wir haben ihr snowboots gekauft und einen Kuchen in Herzform gebacken und ihn schoen dekoriert. Ich hab ihn auch diesmal nicht verbrannt Sam ist dann fuer ein paar Tage zu ihrem Freund gefahren, und Carol und ich sind mit ein paar freunden schlitten fahren gegangen. Das war so lustig, Wir alle hatten einen Reifen und man wurde den Berg wieder raufgezogen. Das Wetter war super schoen, blauer Himmel und auch gar nicht so kalt. Auf dem rueckweg sind wir noch nach mcDonalds, das war warscheinlich erst das 3. mal seit ich hier bin. McDonals food ist echt nicht so toll. Hier gibts viel besere fast food restaurants, wie Wendys, oder noodle express. Naja jetzt wo ich ja wieder einen mp3 player hab geh ich auch wieder oefter schaukeln. Das ist eigentlich ganz gut denn dann mach ich wenigstens ein bisschen sport weil ich ja immer mit dem fahrrad dahin fahren muss, ist zwar nicht so weit aber immerhin ich war auch mal wieder oefter reiten in der letzten zeit, die arena ist zwar immer noch zugeschneit und zum teil auch eis aber es macht so viel spass im schnee zu reiten.... Naja heute ist sylvester. Wir wissen noch nicht genau was wir machen. Warscheinlich fahren wir nach spokane und gucken uns da das feuerwerk an. Die haben da ein paar bands die spielen und halt allerhand aktionen ich weiss auch nicht so genau. Ich wuerd ja gerne feiern gehn, aber weil sam ja eh nicht da ist und meine mom damit wohl auch nicht ganz so einferstanden waer wirds damit wohl nichts. Ich wuensch euch allen nen guten rutsch und ein frohes neues jahr!!!

31.12.06 23:37, kommentieren