Prom & Seattle

ich hatte diesen eintrag ja eigentlich schon fertig aber leider ist bei den letzten saetzen der pc abgestuerzt und ich hatte noch nicht den elan alles noch mal zu schreiben. Seid mir nicht boese aber ich werde mich diesesmal ein bisschen kuerzer fassen.

Am 9.12 war junior prom. Am Tag zuvor haben wir unseren  plastiktannenbaum aufgestellt und dekoriert. mein Bruder und seine frau waren haben geholfen. Sie haben Sam auch schon ihr geburtstags geschenk gegeben: Mein Bruder ist nach kennewick gefahren und hat Justin, Sams freund, schon einen tag ehr geholt. Der hat dann einfach an der tuer gekloppft und Sam ist total ausgeflippt und hat geheutl etc. das war total suess! Am samstag morgen sind wir dann erst shoppen gegangen, weil sam noch keine shcuhe hatte. Wir haben aber keine gefunden deshalb hat sie einfach flip flops angezongen. hat man eh nicht gesehen weil ihr kleid so lang war. Wir habe dann unsere haare hochstecken lassen und make up gekriegt. Meins sah ein bisschen bescheuert aus aber naja war ganz ok. Ich bin dann mit steven, meinem Date, essen gegangen und dann zur schule in die Aula. Alles war total schoen dekoriert. das motto war "Paradis on Ice" und ueberall waren eiskristalle und sterne an den waenden. Wir haben dann ein bisschen getanzt und uns unterhalten aber es war ein bisschen doof weil steven fast keinen kannte. Nachher sind wir dann noch mit jacob, Sam und Justin nach sharis gefarhen und haben eis gegessen.

Seattle

Der trip zu seattle war das weihnachtsgeschenk fuer mich von meiner american mom. Wir sind am Donnerstag 13.12 losgefahren. Sam und ich mussten erst noch unsere zimmer aufraumen und wir habe noch eine freundin von meiner mutter abgeholt und dann gings los richtung seattle. leider haben sie den pass wegen des schlechten wetters gespert und wir sassen fuer stunden im kaff ellensburg fest ( population: 4) Wir haben dann die zeit bie goodwill und Fred Meier ( quasi aldi nur ein bisschen groesser) totgeschlagen und schon mal unsere Schneeketten angelegt. Weiter gings dann durch den schneesturm mit ca 20 km/h ueber den pass. Sam und ich haben unsere nassen hosen ausgezogen und es uns mit decken und kissen auf der rueckbank gemuetlich gemacht. Nach ca. 10 stunden sind wir dann endlich im hotel angekommen und haben dann erst mal in den pool relaxt . Ein paar Russen haben dann Sam und mich die ganze zeit angeglotzt. Es war total lustig weil wir dann erst mal in den 8ten stock gefahren sind um sie zu verwirren etc. Meine mom hat dann auch noch auf eindn dieser zettel die immer im hotel liegen geschrieben "If not, what was the problem(s)? please be specific. The Russians are coming, they are after my children. How can we improve? capture the Russians and deport them to Ellensburg " Es war ein toller Tag, wir haben zwar nichts gemacht was wir eigentlich vor hatten aber wir hatten jede menge spass!

Die nacht war nicht so toll weil meine mom und ihre freundin geschnarcht haben und SAm und ich dann um 3 uhr nachts aus dem zimmer geschlichen sind und uns ohrenstoepsel gekauft haben. Morgens sind wir dann in die innenstadt gefahren wir sind ein bisschen durch die gegend gelaufen und haben dann eine fuehrung durch den Seattle underground gemacht. Es war total interessant! Dann sind wir weiter zur pike street gelaufen und . Dort gibt es viele kleine shops mit souveniers und Fish staende. Wir sind dann runter zum wasser gegangen und haben in einem kleinen restaurant fish and chips gegssen. Weil wir den ganzen weg zurueck zum auto laufen mussten wurde es schon langsam dunkel und wir konnten uns die ganzen lichter ansehen.  Wir sind dann noch zur space needle gefahren aber die war schon geschlossen. Fuer den rueckweg zum hotel haben wir dann 1 1/2 stunden gebraucht, weil wir uns total verfahren haben. Wir waren dann noch kurz im pool aber da waren uns zu viele fette kinder die da rumgesprungen sind. Wir habne dann auf dem zimmer einen film geguckt. wegen dem unwetter war halb seattle ohne strom und wir sollten den aufzug auch besser nicht benutzen. Sam war aber in der lobby und hat mit Justin telefoniert. ich bin dann mit einer Gabel bewaffnet, wegen den Russen, runtergegangen und wir sind ein bisschen in unsern pyjamas im hotel rumgesprungen

Am naechsten Tag haben wir erst mal unsere Sachen zusammen gepackt und dann im Ruhe gefruestueckt. Wir waren alle sooo voll. Wir sind dann noch zur space needle und dieses mal auch hochgefarhen. DAs Wetter war aber nicht mehr so gut, es war ein bisschen nebelig aber man konnte noch genug sehen. Auf dem rueckweg sind wir dann noch zu einem wasserfall gefahren und haben uns die ganzen leute an den tankstellen angeuckt die da fuer stunden standen weil die meistn tankstellen keinen strom hatten. Wir hatten mal wieder jede menge spass weil in Harmonica , made in Germany, gespielt hab ich konnte sogar den Anfang von stille nacht, heilige nacht spielen.....

IN der letzten woche ist nicht so viel passeirt. ich hab meinen impromtu speech in Deutsch gegeben. das war sehr lustig weil natuerlich keiner mich verstehen konnte ich hab ein lebkuchehaus gemacht, ist ganz ok geworden. Es sind nur noch ein paar Tage bis weihnachten und ich hab noch keine geschenke naja sam und ich wollten jetzt eigentlich los shoppen aber sie ist natuerlich noch nicht fertig

Frohe Weihnachten euch allen und einen guten Rutsch !!!

 

21.12.06 21:32

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen